Am Wochenende findet in Imola (I) der zweite Lauf zur European Le Mans Series statt. Für Fabio Scherer ist das Rennen ein Highlight. Imola zählt zu seinen Lieblingsstrecken.   

Fabio Scherer bestreitet am Wochenende das zweite Rennen zur diesjährigen ELMS-Saison für sein Team Inter Europol Competition. Austragungsort ist der Grand-Prix-Rundkurs in Imola (I). Scherer kennt diese Strecke noch aus Formel-4-Tagen.

«Imola zählt definitiv zu meinen Lieblingsstrecken», sagt Scherer. «Sie ist schnell, flüssig und es geht bergauf und bergab. Eine richtige Old-School-Strecke, die im LMP2 sehr viel Fahrspass bietet, gleichzeitig aber auch herausfordernd ist. Viel Platz zum Überholen bietet Imola nicht. Deshalb wird das mit dem Verkehr und den Tempounterschieden eine heikle Sache werden. Aber ich freue mich auf dieses Rennen, das für uns gleichzeitig auch eine Vorbereitung für die 24 Stunden von Le Mans, die am 11./12. Juni stattfinden, ist.»

Scherer teilt sich das Cockpit des Oreca LMP2 mit der #43 wie schon beim Auftakt in Le Castellet mit seinen Teamkollegen David Heinemeier Hansson aus Dänemark und Pietro Fittipaldi aus Brasilien. Für den von STOBAG und ATS Banding System unterstützten Scherer lief es beim ersten Rennen nicht nach Plan. Zwei Reifenschäden bremsten das Trio ein. Der elfte Schlussrang war definitiv nicht das, was sich Scherer & Co. zum Ziel gesetzt hatten.

«Wir hatten beim ersten Rennen viel Pech. Ich hoffe, dass das diesmal anders sein wird und das Rennglück auf unserer Seite steht. Wir sind ein starkes Team. Die Atmosphäre innerhalb der Mannschaft ist sehr gut. Ich bin mit 22 Jahren zwar der Jüngste von uns dreien, aber das Team hat mir schon viel Verantwortung übertragen. Das freut mich. Und deshalb möchte ich auch jedes Mal eine Topleistung bringen. Ich hoffe, dass mir das auch an diesem Wochenende gelingt.»

Der Start zum vierstündigen Rennen in Imola erfolgt am Sonntag, 15. Mai, um 11.30 Uhr. Das Rennen kann auf Motorsport TV und im livestream (www.europeanlemansseries.com) verfolgt werden. Auch der deutsche Sender Motorvision überträgt aus Imola.

Zeitplan
Freitag, 13. Mai
11.30 Uhr, 1. Freies Training

Samstag, 14. Mai
9.30 Uhr, 2. Freies Training
14.45 Uhr, Qualifying

Sonntag, 15. Mai
11.30 Uhr, Rennen

Nachrichten

«Kein Rennglück in Imola»

Das zweite Rennen der European Le Mans Series 2022 in Imola ist für Fabio Scherer nicht so verlaufen, wie er sich das gewünscht. Trotzdem zieht…

/Lesen

«Ein Podestplatz wäre möglich gewesen»

Fabio Scherer hat beim Saisonauftakt der European Le Mans Series in Le Castellet auf Podestkurs gelegen. Doch ein Reifenschaden und eine Full-Course-Yellow-Phase verhinderten ein Top-Ergebnis.…

/Lesen

Gut sortiert vor ELMS-Auftakt

Fabio Scherer geht nach einem erfolgreichen Testtag zuversichtlich in das erste Wochenende der European Le Mans Series in Le Castellet, wo am Sonntag der erste…

/Lesen

Schwieriges Wochenende für Scherer in Sebring

Fabio Scherer hat am Wochenende in Sebring gleich zwei Mal im Einsatz gestanden: Zuerst für das Team Inter Europol in der WEC beim 1000-Meilen-Rennen, dann…

/Lesen