Fabio Scherer geht nach einem erfolgreichen Testtag zuversichtlich in das erste Wochenende der European Le Mans Series in Le Castellet, wo am Sonntag der erste Lauf der Saison 2022 stattfindet. 

Fabio Scherer bestreitet in dieser Saison ein Doppelprogramm. Neben den Läufen zur IMSA in Amerika absolviert der 22-jährige Schweizer die European Le Mans Series für das Team Inter Europol Competition. Der erste Lauf findet an diesem Wochenende in Le Castellet (F) statt. Scherer teilt sich das Cockpit des Oreca LMP2 mit der #43 mit seinen Teamkollegen David Heinemeier Hansson aus Dänemark und Pietro Fittipaldi aus Brasilien.

Für den von STOBAG und ATS Banding System unterstützte Scherer ist es das erste Rennen in der ELMS. Nicht aber das erste für das Team Inter Europol Competition. Dieses hat Scherer im Rahmen des WEC-Auftakts Ende März in Sebring als Ersatzfahrer von Alex Brundle (GB) absolviert. Scherer kennt das Team also bereits, was sicher ein Vorteil ist. Ausserdem hat das Team diese Woche einen Tag lang in Le Castellet getestet. Dieser Prolog ist laut Scherer sehr positiv verlaufen.

«Wir haben gute Vorarbeit geleistet», meint Scherer. «Ich bin sehr zuversichtlich für das Rennen am Sonntag. Wir sind parat und ich glaube, punkto Speed auf der Höhe mit den anderen Top-Teams.»

Die Strecke in Le Castellet kennt Scherer noch von der FIA Formel 3. Der 5,861 km lange Rundkurs in Südfrankreich ist also kein Neuland für den ehemaligen DTM- und WEC-Piloten.

«Ich muss sagen, dass die Strecke mit dem LMP2 richtig viel Spass macht. Vor allem die schnellen Kurven nach der langen Mistral-Geraden. Ich freue mich auf das Rennen und hoffe, dass wir zum Auftakt ein Top-Ergebnis einfahren können.»    

Der Start zum vierstündigen Rennen in Le Castellet erfolgt am Ostersonntag um 11 Uhr. Das Rennen kann auf Motorsport TV und im livestream (www.europeanlemansseries.com) verfolgt werden. Auch der deutsche Sender Motorvision überträgt aus Le Castellet.

Zeitplan
Freitag, 15. April
11.30 Uhr, 1. Freies Training

Samstag, 16. April
9.00 Uhr, 2. Freies Training
14.30 Uhr, Qualifying

Sonntag, 17. April
11.00 Uhr, Rennen

Nachrichten

«Kein Rennglück in Imola»

Das zweite Rennen der European Le Mans Series 2022 in Imola ist für Fabio Scherer nicht so verlaufen, wie er sich das gewünscht. Trotzdem zieht…

/Lesen

«Hoffe, wir haben diesmal mehr Rennglück!»

Am Wochenende findet in Imola (I) der zweite Lauf zur European Le Mans Series statt. Für Fabio Scherer ist das Rennen ein Highlight. Imola zählt…

/Lesen

«Ein Podestplatz wäre möglich gewesen»

Fabio Scherer hat beim Saisonauftakt der European Le Mans Series in Le Castellet auf Podestkurs gelegen. Doch ein Reifenschaden und eine Full-Course-Yellow-Phase verhinderten ein Top-Ergebnis.…

/Lesen

Schwieriges Wochenende für Scherer in Sebring

Fabio Scherer hat am Wochenende in Sebring gleich zwei Mal im Einsatz gestanden: Zuerst für das Team Inter Europol in der WEC beim 1000-Meilen-Rennen, dann…

/Lesen