Fabio Scherer hat bei seinem ersten Rennen in Bahrain im Rahmen der FIA World Endurance Championship das Podium als Vierter knapp verpasst. Er und sein Team United Autosports starteten in der LMP2 von der zweiten Position aus, kämpften aber im letzten Renndrittel mit Handlingsproblemen. Dazu kam eine 10-Sekunden-Stop-and-Go-Strafe für Fabios Teamkollege Filipe Albuquerque.

«Es war ein frustrierendes Rennen», sagt der von Stobag und ATS Banding System unterstützte Scherer nach dem sechsstündigen Rennen. «Wir wussten, dass es ein schwieriges Rennen werden würde, aber es begann recht gut, wir hatten eine ordentliche Pace. Mein erster Stint war gut, ich holte auf die Führenden auf und war sehr zufrieden. Dann kam ich an die Box und holte mir neue linke Reifen, danach fühlte sich das Auto nicht mehr gleich an. Ich dachte, es läge an mir, aber es wurde immer schlimmer. Es war schade, denn im Idealfall hätten wir das Rennen gewinnen oder auf dem Podium stehen können. Für die Meisterschaft wird es jetzt schwierig, also können wir nächste Woche beim zweiten Rennen hier in Bahrain nur noch gewinnen.»

«Das war hart», meinte Fabios Teamchef Richard Dean. «Wir hatten einen guten Start mit einem guten Qualifying von Filipe, das uns in die erste Startreihe brachte, und Phil hatte einen tollen Start, aber ab Hälfte des Rennens schien es bergab zu gehen. Es ist schade, denn es sah gut aus für den Sieg oder zumindest einen Podiumsplatz. Dieses Ergebnis hat unsere Titelverteidigung etwas erschwert, aber wir werden uns jetzt voll auf das letzte Rennen am kommenden Wochenende konzentrieren.»

Das zweite Rennen in Bahrain, ein Rennen über acht Stunden, das zur Hälfte in der Nacht ausgetragen wird, findet am kommenden Samstag, 6. November, statt. Das erste freie Training geht bereits am Donnerstag, 4. November, über die Bühne (17.30 Uhr Lokalzeit). Das Qualifying beginnt am Freitag um 17.20 Uhr (ebenfalls Lokalzeit).

Nachrichten

Scherers Saisonrückblick, Teil 2

Fabio Scherer hat 2021 seine erste Saison in der FIA World Endurance Championship absolviert. Im zweiten Teil seines Saisonrückblicks schaut er auf Le Mans und…

/Lesen

Scherers Saisonrückblick, Teil 1

Fabio Scherer hat 2021 seine erste Saison in der FIA World Endurance Championship absolviert. Im ersten Teil seines Saisonrückblicks schaut er auf die ersten drei…

/Lesen

«Das war eine Achterbahnfahrt!»

Für LMP2-Pilot Fabio Scherer endete die Saison in der FIA World Endurance Championship (WEC) mit einem vierten Rang beim 8-Stunden-Rennen von Bahrain. Damit egalisierte er…

/Lesen

Scherer peilt in Bahrain zwei weitere Siege an

In Bahrain stehen an den kommenden zwei Wochenenden die beiden letzten Läufe zur Langstrecken-WM 2021 (WEC) auf dem Programm. Den Auftakt macht am Samstag, 30.…

/Lesen