Fabio Scherer hat bei seinem zweiten Einsatz im Porsche Mobil 1 Supercup die ersten Punkte geholt. Beim zweiten Rennen hintereinander auf dem Red Bull Ring ist der 22-jährige Schweizer aus dem Team Fach Auto Tech auf Rang 12 vorgefahren. Scherer hatte im Qualifying auf Startplatz 20 gestanden. Und ist mit seinem Ergebnis zufrieden.

«Die erste Runde war nicht ganz einfach. Obwohl ich diesmal einen besseren Start erwischt hatte. Die beiden Restarts nach den Safety-Car-Phasen konnte ich gut nutzen. Und die Pace war während des ganzen Rennens sehr solide. Auf die Spitze fehlt noch ein Bisschen. Da müssen wir noch nachlegen. Aber es geht in die richtige Richtung und es hat gut getan, wieder einmal ein normales, Corona-freies Wochenende auf einer Rennstrecke zu erleben. Ich freue mich schon auf das nächste Rennen Ende Juli/Anfang August in Ungarn.»

Zuvor steht für Scherer vom 16. Bis 18. Juli der dritte Lauf zur Langstrecken-Weltmeisterschaft in Monza mit seinem Team United Autosports auf dem Programm.

Nachrichten

Zwei Rennen, 100 Prozent Siegquote

Was für ein Comeback für Fabio Scherer! In Portimão beim zweiten Lauf zur WEC musste der 22-Jährige aus Engelberg wegen eines positiven Corona-Tests noch zuschauen.…

/Lesen

Comeback nach Corona-Pause

Für Fabio Scherer geht es am Wochenende mit dem dritten Lauf zur Langstrecken-WM (WEC) endlich weiter. Nachdem der 22-jährige Scherer das Rennen in Portimão (P)…

/Lesen

Immerhin konnte ich am Rennen teilnehmen

Für Fabio Scherer verlief das erste Rennwochenende im Porsche Mobil 1 Supercup alles andere als planmässig. Sein erster Einsatz für das Team Fach Auto Tech…

/Lesen

Scherer startet für Fach Auto Tech

Mit Fabio Scherer verstärkt ein bekanntes Gesicht die Mannschaft rund um Alex Fach. Im Rahmen des Porsche Mobil 1 Supercup auf dem Red Bull Ring…

/Lesen