Am kommenden Wochenende findet in Assen der vierte Lauf zur diesjährigen DTM-Saison statt. Für die DTM ist es der zweite Auftritt auf der Strecke in den Niederlanden nach 2019. Für Fabio Scherer eine Premiere. Der mit 21 Jahren jüngste Fahrer im Feld ist noch nie in Assen gefahren, freut sich aber auf die Rennen am Samstag und Sonntag.

«Die Strecke macht mir auf dem Papier einen schnellen Eindruck», sagt Fabio. «Sie ist sehr abwechslungsreich und sollte mir vom Layout her entgegenkommen. Ich freue mich auf jeden Fall. Neue Strecken sind immer auch eine neue Herausforderung. Und das liebe ich.»

Für den Fahrer von WRT Team Audi Sport geht es am Wochenende darum, weitere Erfahrungen zu sammeln. Besonders wichtig wird das Qualifying sein. «Wir haben die letzten Qualifikationen analysiert und werden da am Wochenende hoffentlich einen Schritt vorwärts machen. Weil die Abstände in der DTM sehr gering sind, können wenige Zehntelsekunden sehr viel ausmachen. In Assen, wo das Überholen vermutlich nicht einfach sein wird, ist eine gute Startposition umso wichtiger.»

Zum ersten Mal in dieser Saison werden in Assen Zuschauer vor Ort sein. Dank eines ausgeklügelten Schutzkonzepts werden 10’000 Fans pro Tag Einlass gewährt. Das freut auch den von STOBAG und ATS Banding Systems unterstützten DTM-Rookie Scherer. «Es wird ein gutes Gefühl sein, in der Startaufstellung zu stehen und Fans zu sehen», sagt Fabio. «Es werden sogar welche extra aus der Schweiz anreisen. Das ist natürlich zusätzliche Motivation für mich.»

Auch Teamchef Vincent Vosse von WRT Team Audi Sport freut sich auf das kommende Wochenende: «In der DTM geht es darum, die Verbesserungen zu bestätigen, die uns bei den beiden Läufen auf dem Lausitzring gelungen sind. Wir haben bewiesen, dass wir sowohl im Qualifying als auch im Rennen ein gutes Tempo vorlegen können, aber wir müssen nun alle Komponenten unter einen Hut kriegen und darauf achten, kleine Fehler zu vermeiden. Assen, wo wir im vergangenen Jahr sehr solide waren, könnte eine gute Strecke sein, um das zu beweisen.»

Zeitplan
Freitag, 14. August

1. Freies Training, 13.00-13.45
2. Freies Training, 15.40-16.10

Samstag, 15. August
Qualifying 1, 10.40-11.00
Rennen 1, 13.33-14.50

Sonntag, 16. August
Qualifying 2, 10.15-10.35
Rennen 2, 13.33-14.50

Nachrichten

Drei Rennen, drei Siege

In weniger als zwei Wochen geht es für Fabio Scherer mit den offiziellen WEC-Testfahrten im belgischen Spa-Francorchamps endlich los (26./27. April). Um die Zeit bis…

/Lesen

«Ich hoffe, dass wir bald testen gehen»

Nach der Absage von Sebring startet für Fabio Scherer die neue Saison in der WEC erst Anfang April in Portimão. Zeit, sich ein paar Gedanken…

/Lesen

Scherer fährt 2021 WEC mit United Autosports

Fabio Scherer wechselt auf die neue Saison hin in die World Endurance Championship (WEC). Der 21-jährige Innerschweizer hat einen Vertrag bei United Autosports unterschrieben. Dort…

/Lesen

Hockenheim: Motorschaden verhindert weiteres Top-Ergebnis

Fabio Scherer hätte seine erste DTM-Saison in Hockenheim gerne mit einem weiteren Highlight beendet. Ein Motorschaden im ersten Rennen hinderte den jungen Schweizer jedoch daran.…

/Lesen