• Deutsch
  • Englisch

Der Schweizer Fabio Scherer, seit dieser Saison Fahrer im Sauber Junior Team, hat bei Testfahrten der FIA Formel-3-Meisterschaft in Südfrankreich einen ersten Eindruck von seinem neuen Auto erhalten.

Für Fabio ist die Partnerschaft mit Sauber Motorsport eine aufregende Sache. Sauber Motorsport ist seit mehr als 25 Jahren Teil der Formel 1. Seit diesem Jahr geht der Rennstall als Alfa Romeo Racing an den Start.

Der erste der drei offiziellen Tests im Hinblick auf die bevorstehende Saison fand in Le Castellet statt, dem Austragungsort des französischen Grand Prix. Für Fabio war es die perfekte Gelegenheit, zum ersten Mal intensiv mit dem Sauber Junior Team by Charouz zusammenzuarbeiten.

Der von Stobag unterstützte Luzerner spulte an zwei Tagen 135 Runden oder 788 Kilometer ab.

«Das wird eine sehr prägende Saison werden», sagt Fabio. «Mir hat es gut getan, mich nach einer so langen Pause wieder hinters Lenkrad zu setzen. Zuletzt habe ich im vergangenen November in Abu Dhabi im Auto gesessen.»

Weiter erzählt Fabio: «Ich habe sehr viel über das neue Auto erfahren und die Zusammenarbeit mit dem Team an der Strecke war sehr interessant. Wir sind sehr gut aufgestellt. Und wir verstehen uns auch prima. Das ist im Hinblick auf die bevorstehende Saison, die am 11./12. Mai in Barcelona beginnt, sehr wichtig.»

Fabio hat beim Test in Le Castellet ein umfassendes Programm abgespult. Dabei wurde das Augenmerk nicht nur auf das Qualifying gelegt, das Team hat Fabio auch Rennsimulationen fahren lassen. Einziger Wermutstropfen: Am zweiten Tag gab es ein Problem mit dem Gaspedal.

«Dieser technische Defekt hat meinen Longrun am Nachmittag beeinträchtigt», sagt Fabio. «Aber ich konnte dennoch eine Zeit von 1:50,1 min fahren, was nicht nur beweist, über welches Potenzial wir verfügen, sondern auch bestätigt, dass wir uns in die richtige Richtung bewegen.»

«Ich bin zufrieden mit dem ersten Test. Auch wenn man bedenkt, wie stark das Formel-3-Feld in diesem Jahr ist. Auf diese Basis können wir bauen. Ich schaue dem nächsten Test zuversichtlich entgegen.»

Dieser findet am 9./10. April auf dem Circuit de Catalunya in Barcelona statt. Der dritte und letzte Probelauf vor der Saison geht dann am 17./18. April auf dem Hungaroring über die Bühne.

Nachrichten

«Ich hoffe, dass wir bald testen gehen»

Nach der Absage von Sebring startet für Fabio Scherer die neue Saison in der WEC erst Anfang April in Portimão. Zeit, sich ein paar Gedanken…

/Lesen

Scherer fährt 2021 WEC mit United Autosports

Fabio Scherer wechselt auf die neue Saison hin in die World Endurance Championship (WEC). Der 21-jährige Innerschweizer hat einen Vertrag bei United Autosports unterschrieben. Dort…

/Lesen

Hockenheim: Motorschaden verhindert weiteres Top-Ergebnis

Fabio Scherer hätte seine erste DTM-Saison in Hockenheim gerne mit einem weiteren Highlight beendet. Ein Motorschaden im ersten Rennen hinderte den jungen Schweizer jedoch daran.…

/Lesen

Vorschau Hockenheim: «Nochmals zeigen, was in mir steckt!»

Am kommenden Wochenende findet auf dem Hockenheimring der neunte und letzte Lauf zur diesjährigen DTM statt. Für Fabio Scherer geht damit die kürzeste Saison in…

/Lesen